Warum sollte man die Anpassung bei einem Kontaktlinsen-Profi machen lassen?

Die Augen der Menschen sind immer völlig unterschiedlich. Sie unterscheiden sich in der Krümmung
der Hornhaut, der Dioptrienstärke, im Hornhautdurchmesser wie der Lidöffnung und Position. Neben
diesen Daten fließen auch noch die Eigenschaften des Tränenfilms und des Stoffwechsels des Augen
in die Wahl der ersten Kontaktlinse. Alle diese Daten muss der Kontaktlinsenspezialist ermitteln,
archivieren und umsetzen.


Haben „Austausch oder Wegwerflinsen“ eine schlechtere Qualität?

Nein, das kann man nicht sagen. Es handelt sich einfach nur um andere Systeme. Austausch
Systeme sind standardisiert. Aufgrund der großen Auswahl an Herstellern und Parametern muss
man einfach aus dem Pool an möglichen Linsen das passende auswählen.

Der Vorteil ist natürlich ein regelmäßiger Austausch der Kontaktlinsen und somit immer eine
gute O2 Versorgung und Hygiene. Gefertigte KL sind immer ein „Maßanzug“ für das Auge. Schafft
man das Auge nicht mit einem Austauschsystem zu versorgen, wird eine KL gefertigt. Diese Linsen
werden dann zwischen 3 bis 6-monatlich getauscht.