Wie schnell habe ich mich an meine Kontaktlinsen gewöhnt?

An weiche Kontaktlinsen gewöhnt man sich sehr schnell. Nach einigen Stunden bis zu einem
Tag muss man sich an weiche Kontaktlinsen gewöhnen. Dann spürt man sie in der Regel nicht mehr.

Harte Kontaktlinsen müssen eingetragen werden, wie ein Paar neue Schuhe. In der ersten Woche
täglich 3 Stunden, in der darauf folgenden Woche wird die Tragezeit täglich um eine Stunde gesteigert.


Gibt es Nachtkontaktlinsen?

Ja, die gibt es. Die genaue Bezeichnung nennt sich „Orthokeratologie“. Mit diesem Namen bezeichnet
man speziell gefertigte Kontaktlinsen, die während des Schlafens die kurzsichtige Hornhaut wieder in
die richtige Position bringen. Das bedeutet, die Fehlsichtigkeit wird über Nacht korrigiert und man kann
morgens nach dem Aufstehen wieder perfekt sehen. Dieses Verfahren wird auch bei jungen Menschen
zur Prophylaxe der Kurzsichtigkeit erfolgreich eingesetzt. Setzt man die Linsen nicht mehr nachts ein,
geht die Kurzsichtigkeit auf den alten Wert zurück. Das Verfahren ist also reversibel.


Ich habe eine Hornhautverkrümmung. Geht das auch mit Kontaktlinsen?

Auf jeden Fall. Entgegen landläufiger Meinung ist die Korrektur einer Hornhautverkrümmung mit
Kontaktlinsen oft besser möglich als mit Brille. Hier ist es egal ob der Kunde eine weiche oder harte
Kontaktlinse wünscht. Wichtig ist eine Erstellung der Hornhaut Topographie. Es handelt sich hier um
eine Landkarte der Hornhautoberfläche, die die genaue Form der Verkrümmung beschreibt. Nur so
ist eine optimale Korrektur möglich.


Ich habe sehr empfindliche Augen. Ich glaube ich bekomme gar keine Linsen eingesetzt?

Keine Sorge, mit einem strategisch ausgerichteten Einsetz-Training klappt das mit Freude und ohne
Frust. Spätestens nach 1 bis 2 Trainings Einheiten ist der natürliche Schutzmechanismus des Auges
überlistet und die Linsen gleiten bequem ins Auge. Ganz bestimmt.


Ich habe sehr sensible und trockene Augen. Sind da Kontaktlinsen was für mich?

Diese Frage kann man nicht pauschal mit ja oder nein beantworten. Nach einer eingehenden
Untersuchung kann der Kontaktlinsenspezialist ein Urteil fällen. Generell muss man sagen, dass die
Entwicklung der Kontaktlinsen Quantensprünge gemacht hat. Heut kann man fast jedes Auge versorgen.


Ich trage eine Gleitsichtbrille. Geht das auch mit Kontaktlinsen?

Ja, sehr gut sogar. Es handelt sich hier um harte oder weiche Kontaktlinsen, die das Weit -und
Nahsehen ermöglichen. Es gibt verschiedene Systeme (bifokale bzw. multifokale Kontaktlisen), die
präzise auf die Wünsche des Kunden abgestimmt werden müssen. Hier spielen die Anforderungen
an Beruf, Freizeit und Sport eine große Rolle. Um hier Klarheit zu erlangen ist eine eingehende
Untersuchung der Augen erforderlich.


Sind harte bzw. formstabile Kontaktlinsen besser für das Auge?

Hätten man diese Frage vor 10 Jahren gestellt hätte man sie mit „Ja“ beantworten müssen. In
den Jahren hat die weiche Kontaktlinse eine ungeheure Entwicklung gemacht. Man kann sagen
das harte und weiche Kontaktlinse gleich gut sind. Die Endscheidung wann eine harte und wann eine
weiche Kontaktlinse genommen wird, entscheidet später der Kunde mit dem Anpasser gemeinsam.
Endscheidungskriterien sind die Wünsche des Kunden und die Verhältnisse des Auges.